Im Ashram als Gast

 

 

Sich als Gast im Ashram Jesu aufzuhalten bedeutet, im Rahmen des achtsamen, entschleunigten Ashramlebens in Schweigen, seinen Tag selbst zu strukturieren und zu gestalten. Vorgegeben sind dem Gast / der Gästin lediglich die täglichen Meditationszeiten des Ashramteams, zu deren Teilnahme er/sie eingeladen ist. Hilfreich ist es deshalb, wenn ein Gast bereits über Ashram-Erfahrung verfügt; aber ein Muss ist das nicht. Mögliche Aufenthaltszeiten sind in der Regel die kursfreien Tage im Ashram. Begleitgespräch(e) nach Absprache.

Wer ein paar Tage in Stille und Achtsamkeit im Ashram Jesu verbringen will, bekommt ein einzelbelegtes Zimmer und eine Grundausstattung an Lebensmitteln, mit der er sich selbst versorgt. Dabei übt er sich darin, täglich etwa eine Stunde meditativ zu arbeiten. Das Haus und die Umgebung stehen ihm offen. 
Kosten: 38,00 € pro Tag.

Für eine Aus- oder Sabbatzeit im Ashram Jesu ist empfehlenswert, bereits vorher den Ashram kennengelernt zu haben, um sicher zu sein, dass der Ort, seine Menschen, die Atmosphäre von Haus und Umgebung „passen“ und helfen zu finden, was in diesem längeren Aufenthalt ersehnt wird. Dieser sollte möglichst mit einem Ashramkurs begonnen werden, der den Einstieg erleichtert. Elemente dieser Zeit: Meditation, meditatives Arbeiten, Studium, Bewegung in der Natur, Begleitgespräche. Alles Weitere nach Vereinbarung.

 

Absprachen zu einem Aufenthalt als Gast wie Termin, Details, Begleitgespräche und ihre Konditionen, Kosten…, treffen Sie bitte direkt mit (hothum [at] ashram-jesu.de) oder Bertram Dickerhof (dickerhof [at] ashram-jesu.de).