Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.
Bitte lesen Sie
Abschnitt 3 unserer Datenschutzerklärung,
um mehr über die verwendeten Cookies zu erfahren.
Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Website oder durch Klicken des Buttons in dieser Infoleiste, stimmen sie unserer Datenschutzerklärung und – sofern Ihr Browser so eingestellt ist – der Verwendung von Cookies zu!
Ich verstehe und stimme zu
Wenn Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine Nutzung von Cookies nicht möglich ist,
können Sie unter Umständen einige Seiten dieser Website nicht nutzen.
Wenn Sie mehr über Cookies und Einstellmöglichkeiten in Browsern in Erfahrung bringen wollen,
informiert Sie detailliert die Webseite allaboutCookies.org.

Enttäuschung und Identität
Wachsen auf dem Spirituellen Weg

Ansatz

In Enttäuschungen stößt der Mensch an eine Grenze seines Selbstverständnisses. Die Wirklichkeit zeigt sich ihm anders als erwartet und erhofft. Er kann sich resigniert zurückziehen, er kann ankämpfen gegen das, was ist. Wenn er aber die Enttäuschung als Ent-täuschung begreift, d.h. als Ende einer Täuschung, die letztlich eine Täuschung in Bezug auf seine Identität ist, dann besteht die Möglichkeit, sich tiefer zu gründen und auf dem spirituellen Weg zu wachsen.

Wie ist diese Wachstumsphase zu bewältigen? Dazu vermittelt der Kurs Anregungen und Möglichkeiten der Einübung.

Elemente

Übung von Achtsamkeit und Schweigen; Sitz- und Gehmeditationen (mehrmals täglich 30’ bis 45’) mit Einführung; Inputs, Reflexionen und Austausch in der Gruppe; Schriftbetrachtung; Übung der Einheit mit sich im Tun bei den anfallenden Hausarbeiten.

Unterbringung

Wegen des besonderen Formats dieses Kurses, ist die Unterbringung grundsätzlich im Einzelzimmer.

Termine für den Kurs
«Enttäuschung und Identität»

Beginn
Ende
Jun 2019
19
17:30
Jun 2019
23
10:00

Leitung Petra Maria Hothum SND
Kurstage 4
Ort Ashram Jesu   Anreise
Gesamtkosten 252,00 € (Kursgebühr: 100,00 €, Kost & Logis: 152,00 € im Einzelzimmer).
Auskunft und Anmeldung


Bertram Dickerhof stellt den «Spirituellen Weg» als das Ergebnis eines mehr als 40 Jahre währenden Selbstversuchs vor.

Grundlage dieses alle Bereiche durchdringenden Lebens-Wegs ist ein Innehalten und Hören auf die eigene Wirklichkeit, die sich auf einen Grund hin öffnet, in dem alles verankert ist. Das so erfahrene neue Leben gilt es durch Entscheidungen und Handlungen wirklich werden zu lassen.

Erhältlich im Buchhandel