Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.
Bitte lesen Sie
Abschnitt 3 unserer Datenschutzerklärung,
um mehr über die verwendeten Cookies zu erfahren.
Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Website oder durch Klicken des Buttons in dieser Infoleiste, stimmen sie unserer Datenschutzerklärung und – sofern Ihr Browser so eingestellt ist – der Verwendung von Cookies zu!
Ich verstehe und stimme zu
Wenn Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine Nutzung von Cookies nicht möglich ist,
können Sie unter Umständen einige Seiten dieser Website nicht nutzen.
Wenn Sie mehr über Cookies und Einstellmöglichkeiten in Browsern in Erfahrung bringen wollen,
informiert Sie detailliert die Webseite allaboutCookies.org.

Spirituelle Spurensuche
Seiner Sehnsucht folgen

Ansatz

Dieser Jahreskurs sucht Spuren des unverfügbaren und verborgenen Grundes aller Wirklichkeit, die eine Art unmittelbarer Erfahrung von ihm vermitteln. Das Problem ist, dass wir für solche Spuren ziemlich blind sind. Wir sind gefangen in einem Denken, das im Großen und Ganzen vom Alltäglichen ausgefüllt ist und sich darum dreht, wie wir zu mehr Ansehen und Vergnügen, Besitz und Bestätigung, Sicherheit und Kontrolle kommen können.

Ziel

Ziel des Kurses ist daher, einen Heilungsprozess dieser Blindheit zu initiieren oder zu verstärken. Deswegen steht der Suchende und seine Optik im Mittelpunkt. Er soll beginnen, sehen zu können, „was wirklich ist”, und darin eine Freiheit und Liebe kosten, die jede Sehnsucht über–erfüllt.

Methode

Im Zentrum stehen Meditation in verschiedenen Formen, die Beschäftigung mit Heiligen Schriften, Inputs und Gespräche, gerahmt von Entschleunigung, Entspannung, Karma Yoga, Schweigen und Achtsamkeit bei allen Vollzügen.

Der Kurs besteht aus vier Kurseinheiten im Ashram (Termine siehe unten) und einer alltäglichen persönlichen Meditationszeit zu Hause während des Kursjahres.

Adressaten des Kurses

Personen, die eine Sehnsucht in sich verspüren, die über alles hinausgeht, was die Welt bietet, und sich daher auf einen Prozess einlassen, der auch Mühe und Disziplin, Verunsicherung und Loslassen mit sich bringt. Außerdem ist die Bereitschaft nötig, zur Sprache zu bringen, was einen in diesem Prozess bewegt.

Flyer

mit der ausführlicheren Beschreibung der «Spirituelle Spurensuche» und ihrer einzelnen Einheiten:

Spirituelle Spurensuche 2021

Termine für den Kurs
«Spirituelle Spurensuche»

Kurse in 2020
Beginn
Ende
Kurse in 2021
Beginn
Ende
Februar
25
Dezember
5

Jahreskurs 2021 mit vier Kurseinheiten.
Leitung Bertram Dickerhof SJ
Kurstage insgesamt 19 bei vier Treffen (Termine nachstehend)
Ort Ashram Jesu   Anreise
Gesamtkosten 1310,00 € (Kursgebühr: 550,00 €, Kost & Logis: 760,00 € im Einzelzimmer).
Hinweise Dieser Kurs ist nur komplett zu buchen. Informationen zu den weiteren Einheiten finden sie in den nachfolgenden Einträgen.
Die Bezahlung der Gesamtkosten kann in Raten erfolgen. Bitte, sprechen Sie uns gleich bei Ihrer Anmeldung an.
Wegen der Hygiene-Anforderungen durch COVID-19, aktuell grundsätzlich nur mit Einzelzimmerbelegung buchbar.
Auskunft und Anmeldung


September
9
17:30
September
12
10:00

Kurs 2021 – Kurseinheit 3: Der Alltag als Weg zum Ziel.
Leitung Bertram Dickerhof SJ
Kurstage 3
Ort Ashram Jesu   Anreise
Hinweis Diese Kurseinheit kann nicht einzeln gebucht werden, sondern ist Teil des Gesamtkurses.


Dezember
2
17:30
Dezember
5
10:00

Kurs 2021 – Abschlusseinheit 1: Der Sehnsuch einen Ort geben.
Leitung Bertram Dickerhof SJ
Kurstage 3
Ort Ashram Jesu   Anreise
Hinweis Diese Kurseinheit kann nicht einzeln gebucht werden, sondern ist Teil des Gesamtkurses.


Bertram Dickerhof stellt den «Spirituellen Weg» als das Ergebnis eines mehr als 40 Jahre währenden Selbstversuchs vor.

Grundlage dieses alle Bereiche durchdringenden Lebens-Wegs ist ein Innehalten und Hören auf die eigene Wirklichkeit, die sich auf einen Grund hin öffnet, in dem alles verankert ist. Das so erfahrene neue Leben gilt es durch Entscheidungen und Handlungen wirklich werden zu lassen.

Erhältlich im Buchhandel

Der Kern des Christlichen liegt in der Verwandlung des Menschen. Auf diesem Weg ist für Bertram Dickerhof das bewusste Durchleben von Grenzsituationen entscheidend, die das Illusionäre und Selbstsüchtige des eigenen Strebens offenlegen.

Wird das erkannt und angenommen, "stirbt" das bisherige Selbstverständnis und der wahre Grund aller Wirklichkeit öffnet sich: unbedingte Liebe, eine Liebe, die einen dazu befreit, aus der Einheit mit diesem Grund zu leben und darin bleibende Erfüllung zu finden.

Erhältlich im Buchhandel