Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.
Bitte lesen Sie
Abschnitt 3 unserer Datenschutzerklärung,
um mehr √ľber die verwendeten Cookies zu erfahren.
Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Website oder durch Klicken des Buttons in dieser Infoleiste, stimmen sie unserer Datenschutzerklärung und Рsofern Ihr Browser so eingestellt ist Рder Verwendung von Cookies zu!
Ich verstehe und stimme zu
Wenn Ihr Browser so eingestellt ist, dass eine Nutzung von Cookies nicht möglich ist,
können Sie unter Umständen einige Seiten dieser Website nicht nutzen.
Wenn Sie mehr √ľber Cookies und Einstellm√∂glichkeiten in Browsern in Erfahrung bringen wollen,
informiert Sie detailliert die Webseite allaboutCookies.org.

Loslassen und neues Leben empfangen
Grundübung in der Karwoche

Ansatz

Wir bieten in der Karwoche eine Grundübung mit Gruppenbegleitung an, in die die Liturgie der Heiligen Drei Tage – Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern – eingeordnet ist. In der Grundübung wird existenziell vollzogen, was in der Liturgie rituell begangen wird, so dass sich beide Vollzüge gegenseitig bereichern können.

Elemente

Elemente des Kurses sind: Sitz- und Gehmeditationen sowie die Übung der Einheit mit sich selbst in achtsamer Hausarbeit, Einführungstage, Liturgie, Körperübungen und Schriftbetrachtungen.

Termine für den Kurs
«Loslassen und neues Leben empfangen»

Es stehen noch keine neuen Termine fest.

Bertram Dickerhof stellt den «Spirituellen Weg» als das Ergebnis eines mehr als 40 Jahre w√§hrenden Selbstversuchs vor.

Grundlage dieses alle Bereiche durchdringenden Lebens-Wegs ist ein Innehalten und Hören auf die eigene Wirklichkeit, die sich auf einen Grund hin öffnet, in dem alles verankert ist. Das so erfahrene neue Leben gilt es durch Entscheidungen und Handlungen wirklich werden zu lassen.

Erhältlich im Buchhandel

Der Kern des Christlichen liegt in der Verwandlung des Menschen. Auf diesem Weg ist f√ľr Bertram Dickerhof das bewusste Durchleben von Grenzsituationen entscheidend, die das Illusion√§re und Selbsts√ľchtige des eigenen Strebens offenlegen.

Wird das erkannt und angenommen, "stirbt" das bisherige Selbstverst√§ndnis und der wahre Grund aller Wirklichkeit √∂ffnet sich: unbedingte Liebe, eine Liebe, die einen dazu befreit, aus der Einheit mit diesem Grund zu leben und darin bleibende Erf√ľllung zu finden.

Erhältlich im Buchhandel